Aktuelle Umfrage

17.02.16 14:28

91 Prozent der Deutschen sind mit kommunalen Unternehmen zufrieden

Von Ariane Mohl

Eine aktuelle Forsa-Umfrage belegt: Kommunale Unternehmen können bei den Bürgern punkten. Interessant ist auch, dass die Bürger den kommunalen Unternehmen deutlich mehr vertrauen als den Stadtverwaltungen selbst.

Die Bürger sind in hohem Maße (91 Prozent) zufrieden mit den Leistungen, die kommunale Unternehmen erbringen. Nur eine kleine Minderheit von 7 Prozent ist mit den Unternehmen vor Ort weniger zufrieden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) durchgeführt hat.

 

Auch beim Thema Vertrauen können die kommunalen Unternehmen punkten. 75 Prozent aller Bundesbürger bringen ihnen großes Vertrauen entgegen. Größer ist das Vertrauen nur zu den Universitäten (80 Prozent), den Ärzten (78 Prozent) und zur Polizei (77 Prozent). Die Stadtverwaltungen kommen auf 57 Prozent. Als wenig vertrauenswürdig stufen die Bürger die politischen Parteien (21 Prozent) und die großen Konzerne (16 Prozent) ein. Die Bundesregierung schafft es immerhin noch auf einen Wert von 46 Prozent.

 

Eine klare Meinung haben die Befragten auch zum Thema Privatisierung. 81 Prozent sind der Meinung, dass die Versorgung mit Strom, Wasser und Gas in öffentlicher Hand bleiben sollte. Nur eine Minderheit von 14 Prozent spricht sich dafür aus, dass die Versorgung besser von privaten Unternehmen übernommen werden sollte. Lediglich bei der Versorgung mit schnellem Internet äußern die Bürger Sympathien für die Privaten. 43 Prozent finden, dass private Unternehmen dafür zuständig sein sollen, 48 Prozent bevorzugen kommunale Unternehmen.

 

Für Forsa-Geschäftsführer Manfred Güllner sind die Ergebnisse der Umfrage ein klarer Beleg dafür, dass die Menschen sich nach Identifikation sehnen. „In einer Welt, die immer schneller wird, wo die Globalisierung immer mehr Wirtschaftszweige und Institution erfasst, ist der Wunsch nach regionaler Nähe und Bindung an heimische Unternehmen stark und schafft Vertrauen.“

 

VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche betont, dass die kommunalen Unternehmen sich das Vertrauen der Bürger hart erarbeitet haben. „Unsere Unternehmen können aber nur erfolgreich für die Bürger arbeiten, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Diese müssen wir immer wieder mit der Politik aushandeln. Dabei ist es hilfreich, die Bürger bundesweit hinter uns zu wissen.“ 

 

a.mohl@derneuekaemmerer.de