Haushaltsplan liegt vor

01.09.15 18:53

Bochum: Grundsteuer B soll drastisch steigen

Von Ina Bullwinkel

Geht es nach Bochums Kämmerer Dr. Manfred Busch, soll die Grundsteuer der Stadt beachtlich steigen. Der neue Haushaltsplan sieht eine deutlich höhere Belastung für Mieter und Hauseigentümer vor.

Bochums Kämmerer Dr. Manfred Busch (Grüne) möchte die Grundsteuer B drastisch anheben. Dies geht aus dem Haushaltsplan für das Jahr 2016 hervor. Die Grundsteuer soll von derzeit 645 auf 800 Prozentpunkte steigen. 19 Millionen Euro zusätzlich soll diese Maßnahme nach Angaben der WAZ in die Kassen spülen. Dies sei notwendig, um einen genehmigungsfähigen Haushalt zu erstellen, so Kämmerer  Busch.


Ob sich Busch mit diesen Plänen wird durchsetzten können, wird sich bei der Haushaltsdebatte im Dezember entscheiden. Ein wichtiger Faktor bei der Verabschiedung des Haushalts sei laut Kämmerer Busch – neben einer möglichen Entlastung bei Flüchtlingskosten durch den Bund – auch die Entwicklung der Steuereinnahmen und -ausgaben. Während die Grundsteuer in jedem Fall erhöht wird, sei eine Erhöhung der Gewerbesteuer vom Tisch, so Busch.


redaktion@derneuekaemmerer.de