Haushaltssperre nach Wegfall der RWE-Dividende

14.04.16 11:47

Hochsauerlandkreis: Kämmerer verhängt Haushaltssperre

Von Ariane Mohl

Der Hochsauerlandkreis hat nach dem Wegfall der RWE-Dividende eine Haushaltssperre verfügt. Damit stehen nun alle Ausgaben auf dem Prüfstand.

Der Kämmerer des Hochsauerlandkreises, Peter Brandenburg, hat nach WAZ-Informationen eine Haushaltssperre verfügt. Grund sei die fehlende RWE-Dividende in Höhe von 6 Millionen Euro. Auf diese Haushaltsbelastung habe man als Kreis frühzeitig reagieren müssen, wird Brandenburg von der WAZ zitiert.

 

Von der Haushaltssperre sind grundsätzlich auch Zuweisungen und Zu­schüsse an Dritte be­troffen. Hier soll nun nach Möglichkeiten gesucht werden, die von Dritten erledigten Aufgaben wirtschaftlicher zu gestalten. Brandenburg will auch die innere Organisation der Kreisverwaltung auf den Prüfstand stellen, um Geld zu sparen. „Je mehr der Kreis selbst kompensieren kann, umso weniger muss im ­kommenden Jahr auf Erträge aus der Kreisumlage zurückgegriffen werden“, sagt Brandenburg.

 

a.mohl@derneuekaemmerer.de