Koring übernimmt Kämmerei von Bad Salzuflen

01.06.17 12:55

Bad Salzuflen: Melanie Koring ist neue Kämmerin

Von Ariane Mohl

Die Stadt Bad Salzuflen hat eine Nachfolgerin für Wilfried Schüer gefunden, der in den Ruhestand geht. Melanie Koring, aktuell Stadtkämmerin in Oerlinghausen, wird Wahlbeamtin in Bad Salzuflen.

Der Stadtrat von Bad Salzuflen hat Melanie Koring am gestrigen Mittwoch zur neuen Kämmerin und Beigeordneten gewählt. Die 36-Jährige folgt auf Wilfried Schlüer, der in Pension geht.

 

Aktuell arbeitet Koring als Kämmerin in Oerlinghausen. Wann sie als Wahlbeamtin nach Bad Salzuflen wechseln wird, steht noch nicht fest. Nach Informationen der Lippischen Landes-Zeitung soll sie voraussichtlich zum 1. September ihren Dienst antreten.

 

Koring ist nach ei­ner Aus­bil­dung zur In­dus­trie­kauf­frau in den öf­fent­li­chen Dienst ge­wech­selt und hat ihre Aus­bil­dung bei der Stadt Lemgo als Di­plom-Ver­wal­tungs­be­triebs­wir­tin (FH) ab­ge­schlos­sen. Ab Mai 2011 arbeitete sie als Re­fe­ren­tin des Ers­ten Bei­ge­ord­ne­ten und Käm­me­rers der Stadt Lemgo. Im Herbst 2013 wechselte sie dann nach Oerlinghausen.

 

Bad Salzuflen hat mehr als 53.000 Einwohner und liegt im Kreis Lippe in NRW.

 

a.mohl@derneuekaemmerer.de