Rückzug von Wowereits Vertrautem

21.10.14 15:14

Berlin: Auch Finanzsenator Nußbaum geht

Von Ina Bullwinkel

Nach dem Rücktritt von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) wird auch der Berliner Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) zum 10. Dezember 2014 abtreten.

Nußbaum will der Stadt Berlin allerdings erhalten bleiben: „Es gibt viele Möglichkeiten, sich für die Stadt einzusetzen, und mein Engagement wird auch über das Amt hinaus den Berlinerinnen und Berlinern gelten“, so Nußbaum vergangenen Freitag in einer kurzfristig anberaumten Stellungnahme im Haus der Berliner Finanzverwaltung.

Zuvor hatte es bereits Spekulationen über Nußbaums Rückzug gegeben, da er als enger Vertrauter Klaus Wowereits gilt. Wowereit hatte Nußbaum, damals Finanzsenator von Bremen, 2009 nach Berlin geholt.

In einer E-Mail an seine Mitarbeiter und Kollegen nennt Nußbaum seine Zeit als Berliner Finanzsenator „eine große Bereicherung“. Es seien viele wichtige Entscheidungen auf den Weg gebracht worden, darunter die Sanierung des Haushalts, die Einführung der CityTax oder der vollständige Rückkauf der Berliner Wasserbetriebe.

Quelle: Berliner Zeitung, Der Neue Kämmerer