Finanzreferentin des NRW-Städtetags vor Jobwechsel

30.10.15 14:53

Duisburg: Zukünftige Kämmerin wohl gefunden

Von Marc-Fabian Körner

Die Suche nach einem Nachfolger für Duisburgs Kämmerer Peter Langner ist wohl zu einem Ergebnis gekommen.

Dr. Dörte Diemert dürfte beste Chancen haben, Stadtkämmerin von Duisburg zu werden. Der langjährige Kämmerer Dr. Peter Langer wird Anfang 2016 in den vorzeitigen Ruhestand gehen. Dies berichte die Zeitung „Der Westen“ (WAZ). Diemert ist derzeit als Hauptreferentin beim Deutschen Städtetag federführend für das Thema Kommunalfinanzen in NRW zuständig.


Nachdem sich in der abgelaufenen Frist 18 Kandidaten auf die Stelle beworben hatten, soll sich Oberbürgermeister Sören Link (SPD) mit Innenminister Ralf Jäger (SPD), SPD-Fraktionschef Herbert Mettler und dem ausscheidenden Kämmerer Langner auf Diemert festgelegt haben. „Sie entspricht 100-prozentig meinem Anforderungsprofil. Ich habe mich landauf, landab schlau gemacht und immer wieder ihren Namen gehört. Ich bin froh, dass sich Frau Diemert beworben hat“, erklärte Oberbürgermeister Link gegenüber der WAZ. Die Duisburger Stadträte werden am 23. November über die Personalie entscheiden.


Die 41-jährige Diemert gilt als ausgewiesene Expertin für Finanzen und Kommunales. Die Juristin promovierte am kommunalwissenschaftlichen Institut in Münster und war fünf Jahre lang Leiterin des Freiherr-von-Stein-Instituts der Universität Münster. Seit 2008 ist Diemert Finanzreferentin beim Deutschen Städtetag und Städtetag Nordrhein-Westfalen in Köln.


redaktion@derneuekaemmerer.de