Trauer um Kämmerer von Wippefürth

19.02.16 09:39

Kämmerer Trompetter erliegt Krebsleiden

Von Katharina Schlüter

Der Kämmerer und Erste Beigeordnete der NRW-Stadt Wipperfürth ist tot. Der 49-Jährige starb nach schwerer Krankheit am Mittwochabend.

Frank Trompetter, Kämmerer und Erste Beigeordnete der NRW-Stadt Wipperfürth, ist tot. Wie die Kölnische Rundschau berichtete, teilte Bürgermeister Michael von Rekowski mit. Der 49-jährige Trompetter erlag am Mittwochabend einem Krebsleiden.

 

Bürgermeister von Rekowski drückte in einer ersten Stellungnahme sein Bedauern aus: „Ich bin tief betroffen, wir verlieren mit Frank Trompetter einen wertvollen Mitarbeiter und Menschen.“ Auch der die Stadtratsmitglieder äußerten laut Kölnischer Rundschau sich fraktionsübergreifend bestürzt.

 

Trompetter war seit 2009 Kämmerer der rund 23.000 Einwohner-Stadt, ab Februar 2014 war er zudem Erster Beigeordneter. Trompetter hinterlässt seine Frau und drei Töchter.

 

k.schlueter@derneuekaemmerer.de