Vom Stellvertreter zum Kämmerer

22.09.15 16:06

Neuer Kämmerer im Landkreis Dahme-Spreewald

Von Anne-Kathrin Meves

Der Landkreis Dahme-Spreewald erhält offiziell einen neuen Kämmerer. Seit 2008 war das Amt formell nicht besetzt.

Der Landkreis Dahme-Spreewald erhält einen neuen Kämmerer. Zum 1. Oktober soll Stefan Klein von seiner bisherigen Position als Stellvertreter nun auch offiziell zum neuen Kämmerer des Landkreises Dahme-Spreewald befördert werden, heißt es in der Beschlussvorlage, die DNK vorliegt. Nachdem sein Vorgänger Manfred Hunger 2008 aus dem Amt ausgeschieden ist, wurde die Stelle des Kämmerers „formell nicht nachbesetzt“, heißt es in der Beschlussvorlage weiter.

Der Kreisausschuss leitete demnach den Vorschlag aus der Verwaltung bereits an den Kreistag weiter. Dieser kommt am 30. September zusammen. Aus allen Fraktionen habe es Zustimmung für den Vorschlag gegeben, meldet die Lausitzer Rundschau. Kreistagsvorsitzender Martin Wille (SPD) bezeichnete den Vorschlag laut Zeitungsbericht als „längst fällig“.

Klein, der ein Aufstiegsstudium für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst abgeschlossen hat,  ist bereits seit Mai 2007 stellvertretender Landkreiskämmerer. Seit 1. September dieses Jahres ist er zudem Kreisoberverwaltungsrat.

redaktion@derneuekaemmerer.de