E-Government und Open Data

11.04.16 14:15

Online-Dienstleistungen: Köln und Bonn haben in NRW die Nase vorn

Von Ariane Mohl

In Köln und Bonn wird das Thema Bürgerfreundlichkeit groß geschrieben. Bei einem Online-Check der Grünen-Landtagsfraktion NRW landeten beide Städte auf dem ersten Platz.

Köln und Bonn haben bei der Bürgerfreundlichkeit ihrer Online-Angebote landesweit die Nase vorn. Das ist das Ergebnis des Online-Checks der Grünen-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag. Zwei Wochen lang haben die Fraktionsmitarbeiter gemeinsam mit Open-Data-Experten die Internetseiten der 396 Kommunen und 31 Kreise des Landes unter die Lupe genommen.

 

Bewertet wurden drei Bereiche: E-Government, Open Government und Open Data. Konkret wollten die Grünen beispielsweise wissen, ob man sich in den jeweiligen Kommunen das Wunschkennzeichen online reservieren lassen kann oder ob die Bürger in Entscheidungsprozesse einbezogen werden. Punkten konnten auch Kommunen, die auf Transparenz setzen und Daten ins Netz stellen, ohne dass die Bürger darum bitten müssen.

Auch jenseits der großen Städte gibt es sinnvolle E-Government-Projekte

In der Auswertung erreichten Bonn und Köln 39 von 40 möglichen Punkten. Beide Städte verfügen aus Sicht der Tester über ein "vorbildliches Angebot an E-Government, ein gelungenes Anliegen-Management, Möglichkeiten zur politischen Beteiligung und ein Open-Data-Portal". Köln habe zudem eine Stadt-App, die Nutzer über Staus und freie Plätze in den Parkhäusern informiere. Auch unter den Top 10 sind Mülheim, Moers, Krefeld, Kleve, Essen und Düsseldorf. 

 

Gütersloh, Höxter und Unna werden von den Testern gelobt, weil man sein Gewerbe hier online anmelden kann. Das zeige, dass es auch fernab der großen Städte nachahmenswerte Online-Services gebe.

 

Nicht überzeugen konnte das Online-Angebot des Eifel-Städtchens Heimbach, das auf dem letzten Platz landete. Die Homepage werde lediglich dazu genutzt, um auf die Telefonnummern und Zimmernummern der jeweiligen Ansprechpartner hinzuweisen.

 

a.mohl@derneuekaemmerer.de