Wege aus Planungsengpässen bei Infrastrukturprojekten

Deutscher Kämmerertag, 28. September: Parallelarbeitskreis I - 11.15-12.15 Uhr

Bund, Länder und Förderbanken stellen viele Fördermöglichkeiten für Infrastrukturinvestitionen zur Verfügung. Doch in den Verwaltungen fehlt es oft an Planungskapazitäten. Der Workshop zeigt, wie diesen Engpässen durch konstruktive Lösungen begegnet werden kann.

REFERENTEN

Dr. Heinrich Labbert, Geschäftsführer, IPM Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH

Dr. Heinrich Labbert ist seit 2015 Geschäftsführer der IPM Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH sowie stellvertretender Leiter der Projektgruppe Schulische Hochbauten der Landeshauptstadt Düsseldorf. Dort war er von 2009 bis 2015 u.a. als Abteilungsleiter Straßenbau und Projektleiter des städtebaulichen Projektes Kö-Bogen tätig. Zuvor arbeitete der promovierte Bauingenieur bei verschiedenen im Ruhrgebiet ansässigen Bauunternehmen.

Prof. Beate Wiemann, Hauptgeschäftsführerin, Bauindustrieverband NRW e.V

Prof. Beate Wiemann ist seit 2009 Hauptgeschäftsführerin des Bauindustrieverbands NRW e.V. in Düsseldorf, wo sie bereits 1992 als Referentin der Abteilung Sozialpolitik einstieg. Die Rechtsanwältin hat seit 2011 eine Honorarprofessur an der Fachhochschule Münster inne und lehrt dort im Fachbereich Bauingenieurwesen Arbeits- und Bautarifrecht.

GASTGEBER

Bernd Kummerow, Abteilungsleiter Öffentliche Kunden, NRW.BANK

MODERATION

Ariane Mohl