Die Gemeinde Empfingen hat mit Annika Bauer eine neue Krötenbändigerin gefunden. Bei der Kämmerersuche setzte die Gemeinde auf ungewöhnliche Mittel.

Annika Bauer ist Empfingens neue Kämmerin. Am Dienstagabend hat sie der Gemeinderat als Nachfolgerin für den noch amtierenden Kämmerer Reinhard Dettling gewählt, wie die Kommune mit rund 4.000-Einwohnern in der Region Nordschwarzwald mitteilt. Mitte des kommenden Jahres werde Dettling in Pension gehen. Die neue Kämmerin soll bereits zu Jahresbeginn mit der Einarbeitung in Empfingen beginnen.

Neue Kämmerin verjüngt Rathaus-Team

Bauer ist derzeit stellvertretende Kämmerin der Gemeinde Pfalzgrafenweiler. „Unser Ziel ist es, dass eine längere Einarbeitungszeit erfolgt und so das Wissen übertragen wird“, kommentierte Empfingens Bürgermeister Ferdinand Truffner die Wahl laut Mitteilung. Das Rathaus-Team werde mit der 1995 geborenen neuen Kämmerin zudem deutlich verjüngt.

Empfingen hatte bei der Stellenausschreibung auch auf ungewöhnliche Mittel gesetzt. Unter anderem hatte Bürgermeister Truffner per Youtube-Video für die Stelle des „Krötenbändigers“ geworben – DNK berichtete. Das Maskottchen bei der Suche eines neuen Kämmerers, ein Plüschfrosch, durfte beim Fototermin mit der neuen Kämmerin daher auch nicht fehlen.

ak.meves@derneuekaemmerer.de

Info

Wer wechselt wohin? Bleiben Sie  mit der Themenseite Kämmerer-Wechsel immer auf dem Laufenden.

Aktuelle Beiträge

Der Newsletter für Kämmerer
– jeden Freitag in Ihr Postfach
Newsletter abonnieren »
Newsletter abonnieren »
Der Newsletter für Kämmerer – jeden Freitag in Ihr Postfach