18. Deutscher Kämmerertag

Der Zukunftskongress für die kommunale Verwaltungsspitze

28. und 29. September 2022, Berlin

18. Deutscher Kämmerertag

Der „Deutsche Kämmerertag“ ist das Familientreffen der kommunalen Verwaltungsspitze. Hier treffen sich die Finanzchefinnen und -chefs des öffentlichen Sektors, um im Plenum und in Arbeitskreisen über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für das kommunale Finanzmanagement und Zukunftskonzepte für eine moderne Verwaltung zu diskutieren.

Ein zentrales Thema für den Deutschen Kämmerertag 2022 wird die Bewältigung der Coronakrise in den deutschen Kommunen sein – auch, was die finanziellen Effekte der Pandemie betrifft. Des Weiteren stellt sich die Frage, welche Akzente die neue Bundesregierung setzen wird und wie diese auf die kommunale Ebene durchschlagen werden. Gibt es gar eine oft erhoffte Altschuldenlösung? Und wie wirken sich das verstärkte Streben nach Klimaschutz und die Anstrengungen für urbane Klimaanpassung auf die kommunalen Haushalte aus? Sind diesbezüglich neue Förderprogramme von Bund und Ländern zu erwarten?

Prominente Redner von Bund, Ländern und Kommunen sowie Vordenker aus anderen Bereichen liefern auf dem „18. Deutschen Kämmerertag“ neue Impulse für die Arbeit in den Kämmereien. Darüber hinaus bieten die Arbeitskreise ausführlich Gelegenheit, um sich mit Kolleginnen und Kollegen über praktische Fragen auszutauschen.
 

Rückblick 17. Deutscher Kämmerertag

Deutscher Kämmerertag