Stadtwerke Esens werden veräußert

01.03.18 16:41

Esens: Stadtrat beschließt Verkauf der Stadtwerke

Von Melanie Weber

Einstimmig hat der Rat der Stadt Esens die Veräußerung der Stadtwerke beschlossen. Ausschlaggebend war ein Schreiben des Landkreises Wittmund, in dem umfangreiche Anforderungen an den Trinkwasserversorger gestellt wurden. Deren Umsetzung hätte aus Sicht der Stadt zu erheblichen Verlusten bei den Stadtwerken geführt.

Der Stadtrat der niedersächsischen Stadt Esens hat am Montag einstimmig beschlossen, die Stadtwerke an den Oldenburgisch Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) zu verkaufen. Hintergrund des Beschlusses ist ein Schreiben des Landkreises Wittmund aus dem vergangenen Jahr. Darin hatte der Landkreis ausführlich dargelegt, welche Standards für die Qualifikation und Organisation von Trinkwasserversorgern gelten, berichtet der Harlinger Anzeiger. Die sich daraus ergebenden Anpassungen sind nach Einschätzung von Stadtdirektor Harald Hinrichs so umfangreich, dass mit Verlusten für die Stadtwerke zu rechnen sei.

 

3,3 Millionen Euro wird die Stadt laut Medienberichten durch den Stadtwerke-Verkauf erzielen.

 

Esens hat rund 7.200 Einwohner und liegt an der Nordsee.

 

melanie.weber@frankfurt-bm.com