Recycling von Wertstoffen in Kommunen

15.08.16 10:53

Wertstofftonne: Kommunen sollen selbst entscheiden dürfen

Von Ariane Mohl

Bundesumweltministerin Hendricks will das Recyceln von Wertstoffen effizienter gestalten. Kommunen sollen selbst darüber entscheiden, wie die Sammlung vor Ort im Einzelnen durchgeführt wird.

Die Kommunen sollen künftig in eigener Regie entscheiden können, ob Verpackungsmüll und andere Wertstoffe gemeinsam in einer Wertstofftonne gesammelt werden. So steht es im Entwurf des neuen Verpackungsgesetzes aus dem Haus von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD).

 

„Mit dem Verpackungsgesetz haben wir einen tragfähigen Kompromiss gefunden. Wir wollen deutlich mehr Haushaltsabfälle recyceln und unnötige Abfälle vermeiden. Dazu erhöhen wir die Recyclingquoten, zum Beispiel für Kunststoffe. Die Lizenzentgelte der dualen Systeme werden an Nachhaltigkeitskriterien gebunden“, erläutert die Ministerin.

 

Wie und wie oft die Sammlung vor Ort stattfindet, legen die Kommunen fest. „Damit können Restmüll- und Wertstoffsammlung optimal aufeinander abgestimmt werden“, heißt es aus dem Bundesumweltministerium.

 

Auch in Zukunft soll die Abfallentsorgung im Wettbewerb stattfinden. Das garantiere Effizienz und niedrige Kosten für die Bürger, so das Ministerium.

 

a.mohl@derneuekaemmerer.de