Schuldschein statt Kommunalkredit

13.05.16 16:12

Landkreis Nordsachsen platziert Schuldschein

Von Ariane Mohl

Der Landkreis Nordsachsen hat ein langfristiges Schuldscheindarlehen mit einer Laufzeit von 30 Jahren platziert. Landrat Kai Emanuel (CDU) will von den Niedrigzinsen profitieren.

 

 

Der Landkreis Nordsachsen hat mit einem langfristigen Schuldscheindarlehen Kommunalkredite in Höhe von 30 Millionen Euro abgelöst.

„Mit dem Kommunalschuldschein nutzen wir ein bisher noch wenig verbreitetes modernes und innovatives Produkt auf Landkreisebene, welches uns ein Stück Planbarkeit auf lange Sicht ermöglicht. Viele Kommunen stehen vor großen Herausforderung, denn mit Basel II und III hat sich die Kreditvergabepraxis verändert, gelten gesteigerte Anforderungen auch für die kommunale Familie. Künftig muss die Kommunalfinanzierung, die noch fast überall durch klassische Kommunaldarlehen erfolgt, noch mehr durch alternative Finanzierungsarten ergänzt werden, um somit das Finanzierungsmanagement auf breiterer Basis aufstellen zu können. In unserem Verständnis ist es eine Form des regionalen und kommunalen Finanzkreislaufs, von der alle Beteiligten profitieren", sagt Landrat Kai Emanuel (CDU).

 

In einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren hatte sich die Stadt- und Kreissparkasse Leipzig mit ihrem Angebot durchgesetzt. Investor ist die Sparkassen-Versicherung Sachsen.

 

a.mohl@derneuekaemmerer.de