Gewerbesteuerplus und Sparerfolg

12.08.15 15:52

Bochum: Haushaltssperre aufgehoben

Von Katharina Gail

Die Haushaltssperre hatte Bochums Kämmerer Manfred Busch Anfang Juni verkündet. Die Wende kommt nach zwei Monaten: Am Montag gab Busch das Budget wieder frei.

Bochums Kämmerer Manfred Busch (Bündnis 90/Die Grünen) hat am Montag die Anfang Juni verhängte Haushaltssperre aufgehoben. „Aufgrund der heute vorliegenden Erkenntnisse können wir sicher davon ausgehen, dass das genehmigte Jahresdefizit im Saldo eingehalten wird“, sagte Busch dem Onlineportal Der Westen. Er habe in der Verwaltung massiv zusammen gestrichen. Daneben seien aber auch die Einnahmen aus der Gewerbesteuer sowie der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer gestiegen.

 

Vor zwei Monaten hatte der Kämmerer verkündet, der Stadt fehlten 20 Millionen Euro, die vom bislang geplanten Haushalt nicht getragen würden. Den Fehlbetrag hatte Busch mit gestiegenen Hilfen an Flüchtlingen und Einbußen bei der Gewerbesteuer erklärt. Das Defizit wollte er in den Budgets der Fachabteilungen einsparen.

 

Bochum stehen dieses Jahr 1,3 Milliarden Euro zur Verfügung, darin inbegriffen eine Neuverschuldung von 66 Millionen Euro vor.

 

k.gail@derneuekaemmerer.de