Stadt hebt Haushaltssperre wieder auf

07.11.16 11:36

Erkrath ab sofort wieder ohne Haushaltssperre

Von Ariane Mohl

Zusätzliche Einnahmen aus der Gewerbesteuer haben dazu geführt, dass der Kämmerer von Erkrath die Haushaltssperre wieder aufgehoben hat. Doch trotz zusätzlicher Einsparungen sitzt die Stadt weiter auf einem Millionendefizit.

Erkraths Stadtkämmerer Thorsten Schmitz hat die vor den Sommerferien verhängt Haushaltssperre mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Nach Angaben der Rheinischen Post ist es der Stadt gelungen, zusätzliche, einmalige Gewerbesteuereinnahmen zu generieren. Auch der selbstverordnete Sparkurs hat offenbar Früchte getragen. Die Stadt hatte einen Arbeitskreis eingerichtet, der kurz- und mittelfristige Vorschläge der Haushaltskonsolidierung erarbeiten sollte. Diese Maßnahmen haben nun dazu beigetragen, dass das ursprüngliche Haushaltsdefizit von 7,6 Millionen Euro nicht noch größer geworden ist.

 

Wie die Rheinische Post schreibt, sind die geplanten Kürzungen der Vereinszuschüsse damit erst mal vom Tisch. Gleichwohl sei die Haushaltslage der Stadt nach wie vor angespannt, betonte der Kämmerer.

 

Erkrath liegt im nordrhein-westfälischen Kreis Mettmann und hat fast 46.000 Einwohner.