Nach fünf Jahren in der Haushaltssicherung

18.04.16 15:36

Gemeinde Kirchhundem schafft den Haushaltsausgleich

Von Ariane Mohl

Der Sparkurs hat sich ausgezahlt. Nach nur fünf Jahren in der Haushaltssicherung hat die Gemeinde Kirchhundem im Sauerland den Haushaltsausgleich geschafft.

Die Gemeinde Kirchhundem im Sauerland hat eine historische Finanzwende geschafft. Nach fünf Jahren in der Haushaltssicherung hat die 11.680-Einwohner-Gemeinde den Haushaltsausgleich geschafft. Zuvor ist das nach Angaben der Kommune keiner anderen Stadt oder Gemeinde in diesem vergleichsweise kurzen Zeitraum geglückt.

 

Kämmerer Tobias Middelhoff rechnet für 2015 auch dank der guten konjunkturellen Lage mit einem Überschuss von rund 199.000 Euro. Damit hat Kirchhundem wieder mehr Selbstbestimmung und Gestaltungsspielraum, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

 

 

So schaffte Kirchhundem den Haushaltsausgleich

Um den Haushaltsausgleich zu schaffen, hat Kirchhundem unter anderem freiwillige Leistungen gekürzt, einen Beförderungsstopp verhängt und gegen den anfänglichen Widerstand von Bürgern und Unternehmern Steuererhöhungen auf den Weg gebracht.

 

Am Ende hat sich der strikte Sparkurs für Kirchhundem bezahlt gemacht. Trotz der schwierigen finanziellen Lage wurden der Breitbandausbau und die Gemeindeentwicklung vorangetrieben.

 

a.mohl@derneuekaemmerer.de