tibor13/Thinkstock/iStock/Getty Images

29.01.19
Haushalt

Hessische Kommunen mit dem Spar-Euro ausgezeichnet

Unter Federführung der Stadt Raunheim ist im Landkreis Groß-Gerau ein interkommunales Vergabezentrum entstanden. Das spart den beteiligten Kommunen rund 500.000 Euro im Jahr. Dieses Projekt wurde jetzt neben weiteren mit dem hessischen Spar-Euro geehrt.

Der Bund der Steuerzahler Hessen und der Hessische Städte- und Gemeindebund (HSGB) haben am Montag kommunale Projekte in Hessen mit dem Spar-Euro ausgezeichnet.

Zu den Preisträgern zählt unter anderem die Stadt Raunheim. Unter ihrer Federführung ist im Landkreis Groß-Gerau ein interkommunales Vergabezentrum entstanden. Durch Mengenbündelungen, Prozessoptimierungen, einen effizienteren Personaleinsatz und den Verzicht auf externe Dienstleister sparen die beteiligten Kommunen im Landkreis, sowie der Landkreis selbst insgesamt rund 500.000 Euro pro Jahr an Personal- und Sachkosten, heißt es in der Pressemitteilung des Bund der Steuerzahler. Das Vergabezentrum sei ein Pilotprojekt, das „landes- und bundesweit zahlreiche interessierte Nachfragen und Kontakte nach sich gezogen hat.“

Kommune spart durch Engagement ihrer Bürger

In der Gemeinde Bad Zwesten im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis engagieren sich Bürger für den Erhalt von ehemals defizitären Dorfgemeinschaftshäusern. Anstatt sie zu schließen, übernahmen Bürgervereine zwei Häuser. Zwar leistet die Gemeinde noch einen finanziellen Beitrag, spart laut Mitteilung durch den nun wirtschaftlichen Betrieb aber rund 15.000 Euro jährlich.

Ebenfalls geehrt wurden der Landkreis Hersfeld-Rotenburg gemeinsam mit dem Schwalm-Eder-Kreis und dem Vogelsbergkreis. Sie gründeten das Interkommunale Kreisarchiv Nordhessen. Durch die sich daraus ergebenen Synergieeffekte, können sie jetzt gemeinsam die Anforderungen des Hessischen Archivgesetztes „besonders wirtschaftlich und effizient“ erfüllen. Die Stadt Taunusstein und sieben weitere Rheingau-Taunus-Kommunen erhielten den Spar-Euro für ihr Projekt netzwerke wohnen. Dabei kümmern sich fitte Seniorinnen und Senioren um hochbetagte Menschen, damit diese möglichst lange in ihrer eigenen Wohnung leben können.

Mit dem Spar-Euro ehren der Bund der Steuerzahler und der Städte- und Gemeindebund Städte, Gemeinden oder Landkreise, die durch wirtschaftliches Verhalten der Verwaltung, die Förderung des Engagements ihrer Bürger und Vereine oder durch interkommunale Zusammenarbeit positive Beispiele geben.

ak.meves(*)derneuekaemmerer(.)de

Weitere Neuigkeiten rund um das Thema Sparen und Kostensenken lesen Sie auf unserer Themenseite Sparsame Kommune.