Rettung in letzter Minute

24.10.14 16:13

Insolvenz: Flugplatz Gera-Leumnitz wird geschlossen

Von Ina Bullwinkel

Die Stadt Gera konnte sich bei den Verhandlungen mit potenziellen Investoren für den Verkehrslandeplatz Gera-Leumnitz auf kein Fortführungskonzept einigen. Eine Insolvenz scheint jetzt unumgänglich.

Der vorläufige Insolvenzverwalter der insolventen Flugbetriebsgesellschaft mbH Gera (FGG), Dr. Michael Jaffé, empfiehlt, ein Insolvenzverfahren zum 01. November 2014 zu eröffnen und danach die Stilllegung des Flugplatzbetriebs umgehend einzuleiten.

Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens, soll der Flugplatz Gera-Leumnitz zunächst in einen vorläufigen Ruhezustand versetzt werden. Es wird jedoch weiterhin versucht zusammen mit der Stadt Gera eine Fortführungslösung mit einem Investor zu finden.

„Es hat sich in den Gesprächen mit den Interessenten gezeigt, dass komplexe vertragliche Gestaltungen und letztlich auch flugsicherheitsrechtliche Probleme der zunächst angestrebten Lösung im Wege stehen“, sagte Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. Sie habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es noch gelingen kann, den Verkehrslandeplatz als Standortvorteil zu erhalten.

Die FGG hatte am 3. Juli infolge der Insolvenz der Stadtwerke Gera AG, die 100 Prozent der Anteile an der FGG hält, ebenfalls einen Insolvenzantrag stellen müssen. Die Aufrechterhaltung des Flugbetriebs war seitdem nur durch die lnsolvenzgeldvorfinanzierung, strenge Ausgabenkontrolle und das Entgegenkommen einiger Gläubiger möglich.

Aktualisierung vom 31.10.2014:
Im letzten Moment hat sich der *Unternehmer Peter Künast* dazu entschieden, den Verkehrslandeplatz Gera-Leumnitz als privater Halter zu betreiben. Am Abend des 30. Oktober hat Künast die Verträge unterschrieben und schon ab dem 1. November fällt der Flugplatz in die Zuständigkeit von Künasts Unternehmen „L&S Systems LFDU“. Der Unternehmen hat den Flugplatz von der Stadt zunächst für ein Jahr angemietet. Eine Insolvenz des Flugplatzes ist somit vorerst abgewendet.

Quellen: OTZ, Der Neue Kämmerer