Weitere Haushaltssperre

24.09.15 13:41

Kreis Mittelsachsen sperrt Haushalt

Von Katharina Schlüter

Hohe Kosten für die Versorgung von Flüchtlingen führen im Kreis Mittelsachsen zu einer Haushaltssperre.

Hohe Kosten für die Versorgung von Flüchtlingen führen im Kreis Mittelsachsen zu einer Haushaltssperre.
Der Landkreis Mittelsachsen hat eine Haushaltssperre mit sofortiger Wirkung verhängt. Dies berichtete die Zeitung „Freie Presse“ am Donnerstag. Kreiskämmerer Andreas Müller begründete diesen Schritt mit den steigenden Kosten für die Flüchtlingsunterbringung und -versorgung.  In diesem Jahr klaffe nach derzeitigem Stand ein Finanzloch in Höhe von 3,1 Millionen Euro. Gespart werden soll nun vor allem bei ursprünglich geplanten Investitionen und Instandhaltungen im Landratsamt. Müller: "Wir haben bewusst Maßnahmen mit geringer Außenwirkung ausgewählt.“

k.schlueter@derneuekaemmerer.de