Haushaltssperre im Landkreis Vorpommern-Greifswald

01.08.16 15:03

Landkreis Vorpommern-Greifswald verfügt Haushaltssperre

Von Ariane Mohl

Weniger investieren und beim Personal sparen: so will der hochverschuldete Kreis Vorpommern-Greifswald den Haushalt wieder in den Griff bekommen.

Der Kreis Vorpommern-Greifswald hat nach Informationen des Nordkuriers eine Haushaltssperre für den Haushalt 2016 erlassen. Nach Angaben von Finanzdezernent Dietger Wille will man das Defizit des Kreises so von 13,2 auf 10,1 Millionen Euro senken. Der CDU-Politiker kündigte an, die Personalausgaben zu senken und bei verschiedenen Baumaßnahmen auf die Kostenbremse zu gehen. Zudem wolle man weniger Geld in den Unterhalt von Kreisstraßen investieren.

 

Ziel müsse sein, möglichst bald einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen zu können. In der vergangenen Woche hatte das Innenministerium den Haushalt des mit 155 Millionen Euro verschuldeten Kreises nur unter Auflagen genehmigt.

 

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald liegt in Mecklenburg-Vorpommern und hat mehr als 238.000 Einwohner.

 

a.mohl@derneuekaemmerer.de