Kämmerer überprüft Investitionen

09.12.15 14:20

Leipzig plant Haushaltssperre für 2016

Von Katharina Schlüter

Paradox: Ausgerechnet höhere Steuereinnahmen machen in Leipzig eine Haushaltssperre notwendig.

Stadt Leipzig

Imposant: Rathaus und Stadthaus von Leipzig

Der Finanzbürgermeister der Stadt Leipzig Torsten Bonew (CDU) hat für das Jahr 2016 eine Haushaltssperre angekündigt. Dies berichte die Leipziger Volkszeitung am Mittwoch online. Die Sperre soll mit der am 15. Dezember beginnenden Buchungsperiode für 2016 in Kraft treten. Alle für das kommende Jahr geplanten Investitionen stehen nun unter Vorbehalt, auch bereits geplante Neueinstellungen kommen auf den Prüfstand.

 

Laut LVZ sind ausgerechnet steigende Steuereinnahmen ein Grund für die Sperre. „Weil wir im Vergleich zu Dresden und Chemnitz relativ mehr eingenommen haben, müssen wir durch den sächsischen Finanzausgleich nun Mittel an diese beiden Städte abgeben“, erläuterte Kämmerer Bonew gegenüber der LVZ. Darüber hinaus belasten höhere Sozialausgaben den städtischen Haushalt. 

 

k.schlueter@derneuekaemmerer.de