Finanzskandal am Stadttheater Trier

25.10.16 13:37

Stadttheater Trier: Defizit steigt auf fast 2,3 Millionen Euro

Von Ariane Mohl

Das Trierer Stadttheater steckt noch tiefer in den roten Zahlen als gedacht. Der Stadt droht wegen der erneuten Kostenexplosion der Rausschmiss aus dem Kommunalen Entschuldungsfonds. Auch für den Intendanten wird es eng.

Das Defizit des Trierer Stadttheaters ist noch drastischer als bislang angenommen. Zu dem bislang bekannten Fehlbetrag von 1,3 Millionen Euro für das Jahr 2016 kommt ein weiterer Fehlbetrag in Höhe von fast einer Million Euro hinzu. Das gab der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) am gestrigen Montag bekannt. Zugleich räumte er ein, dass das Ende der Fahnenstange damit womöglich noch nicht einmal erreicht sei. Er schließe weitere finanzielle „Überraschungen“ nicht aus.

 

Herbert Müller, der neue Verwaltungsdirektor des Theaters, sagte, dass im Wesentlichen Honorare für externe Künstler in Höhe von 572.000 Euro zu der erneuten Kostenexplosion geführt hätten. „Wir bezahlen das Stammpersonal und zusätzlich noch Gäste. Das will mir nicht ins Hirn“, kommentierte Oberbürgermeister Leibe.

Rausschmiss aus dem Kommunalen Entschuldungsfonds?

Müller kündigte an, das Defizit des Theaters durch die Auflösung von Rückstellungen auf knapp 600.000 Euro verringern zu können. Dieser Betrag müsse allerdings über einen weiteren Nachtragshaushalt gegenfinanziert werden. Nach Informationen des Online-Portals Trier-Reporter könnte der Stadt schlimmstenfalls der Rausschmiss aus dem Kommunalen Entschuldungsfonds (KEF) des Landes Rheinland-Pfalz drohen.

 

Kulturdezernent Thomas Egger (SPD) sagte, die Theaterfinanzen seien „völlig aus dem Ruder gelaufen“. Entstanden seien die Mehrkosten im Kernkompetenzbereich von Theaterintendant Karl Sibelius. Dieser wird wohl angesichts des Finanzdesasters seinen Job verlieren. „Wenn ich Zweifel an der Kernkompetenz des Intendanten habe, dann wird an einer Trennung von Herrn Sibelius kein Weg vorbeiführen“, so Eggert.  

 

a.mohl@derneuekaemmerer.de