Kümmert sich zukünftig um die Finanzen von Bad Pyrmont: Kämmerer Guido Sievers.

Stadt Bad Pyrmont

14.04.20
Personen & Positionen

Bad Pyrmont hat einen neuen Kämmerer

Im niedersächsischen Bad Pyrmont ist Guido Sievers seit kurzem neuer Chef der Kämmerei. Sein Vorgänger war ein halbes Jahrhundert für die Stadt aktiv.

Guido Sievers ist seit Anfang April Kämmerer in Bad Pyrmont, wie die Stadt auf DNK-Nachfrage bestätigt hat. Vor dem nun erfolgten Wechsel in die niedersächsische Kurstadt war der 54-Jährige zehn Jahre als Kämmerer in seiner Geburtsstadt Alfeld (Leine) tätig, wo er 2012 zum Städtischen Oberrat befördert wurde. Bad Pyrmonts neuer Kämmerer ist zudem Mitglied im Arbeitskreis der Stadtkämmerer sowie des Finanz- und Wirtschaftsausschusses des Niedersächsischen Städtetages.

Kämmerer Eberhard Weber im Ruhestand

Sievers Vorgänger Eberhard Weber agierte bis Ende März dieses Jahres als Erster Stadtrat und Kämmerer der 21.000-Einwohner-Stadt Bad Pyrmont. Der 65-Jährige ist nach 19 Jahren altersbedingt aus dem Amt ausgeschieden. Insgesamt war er 49 Jahre bei der Stadt angestellt, bei der er auch seine Ausbildung absolviert hat. Er habe in dieser Zeit viel erlebt, die Coronakrise sei zum Abschluss allerdings eine ganz besondere Herausforderung, die alle Beteiligten noch eine längere Zeit beschäftigen werde, erklärte Weber zu seinem Abschied.

Weber geht zwar in den Ruhestand, bleibt der Verbandsarbeit aber treu. Seit wenigen Tagen ist Weber als Geschäftsführer der Stiftung Bethesda tätig. Bis zum Herbst dieses Jahres bleibt er darüber hinaus im Vorstand des niedersächsischen Kämmereiverbandes und wird noch vier Jahre im Landesvorstand der Fachgewerkschaft Komba sein, teilt die Stadt Bad Pyrmont mit.

alexandra.jarchau(*)frankfurt-bm(.)com

Bleiben Sie mit der Themenseite Kämmererwechsel über aktuelle Personalmeldungen aus der Kämmerer-Welt informiert. Was Kämmerer zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie wissen müssen, lesen Sie auf der Themenseite Coronakrise.