Bremerhaven: Kämmerer Paul Bödeker soll vorübergehend die Aufgaben von seinem Nachfolger Torsten Neuhoff übernehmen.

Steffen_F/iStock/Thinkstock/Getty Images

29.08.18
Personen & Positionen

Bremerhaven: Bödeker und Neuhoff tauschen Aufgaben

Rotation von Kämmerer und Gesundheitsdezernent in Bremerhaven: Paul Bödeker und Torsten Neuhoff sollen für den Rest der Legislaturperiode ihre Posten tauschen. Bödeker bleibt damit länger als geplant im Magistrat.

Paul Bödeker (CDU) soll dem Magistrat der Stadt Bremerhaven auch nach seinem Abschied als Kämmerer vorerst erhalten bleiben. Anstatt wie geplant zum November in den Ruhestand zu gehen und den Magistrat zu verlassen, soll Bödeker ab diesem Zeitpunkt für sieben Monate die Funktion des ehrenamtlichen Stadtrats für Sport und Gesundheit übernehmen. Bödeker würde damit bis zum Ende der laufenden Legislaturperiode die Nachfolge von Torsten Neuhoff (CDU) antreten, der seinerseits im November von Bödeker die Aufgaben des Kämmerers übernimmt.

 

Die CDU-Fraktion, die aktuell das Vorschlagsrecht für beide Dezernate hat, möchte auf diesem Weg für einen geordneten Übergang sorgen. „Wir wollen in dieser Legislaturperiode keine personellen Änderungen im Magistrat mehr durchführen, weil die restliche Amtszeit von verbleibenden sieben Monaten bis zur Wahl im Mai 2019 relativ kurz ist und die Einarbeitung eines ganz neuen Magistratsmitgliedes schon diese Zeit in Anspruch nähme, um sich mit allen Vorgängen in den beiden Dezernatsbereichen vertraut zu machen“, erklärte der Fraktionsvorsitzende Thorsten Raschen. Neuhoff und Bödeker würden praktisch nur „ihre Büros tauschen“.

 

Die Stadtverordnetenversammlung soll den Vorschlag am 1. November absegnen.

 

s.nitsche(*)derneuekaemmerer(.)de

Wer wechselt wohin? Alle wichtigen Personalien aus der Kämmererwelt finden Sie hier.