Vom Kfz-Mechaniker zum Großstadtkämmerer

08.12.15 12:16

Bremerhaven hat einen neuen Kämmerer

Von Katharina Schlüter

Paul Bödeker wird Kämmerer von Bremerhaven. Für einen Großstadtkämmerer weist Bödeker einen sehr ungewöhnlichen Werdegang auf.

Die Großstadt Bremerhaven hat einen Nachfolger für den langjährigen Kämmerer Michael Teiser (CDU) gefunden: Paul Bödeker (ebenfalls CDU) wird zukünftig die Finanzgeschäfte als Bürgermeister und Kämmerer verantworten. Teiser war im August in den Ruhestand gegangen.

 

Für einen Großstadtkämmerer weist Bödeker einen sehr ungewöhnlichen Werdegang auf: Der gelernte Kfz-Mechaniker arbeitet seit Jahrzehnten als selbstständiger Fahrlehrer. Für den Posten als Kämmerer von Bremerhaven qualifizierte Bödeker sich durch sein langjähriges Engagement in der CDU. Seit 1997 ist Bödeker Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung von Bremerhaven, seit 1995 ist er Vorsitzender der CDU-Fraktion. Seit 2003 ist der heute 63-Jährige zudem Abgeordneter in der Bremischen Bürgerschaft.

 

Bremerhaven ist eine kreisfreie Großstadt mit rund 110.000 Einwohnern. Gemeinsam mit der Stadt Bremen bildet sie den einzigen deutschen Zwei-Städte-Staat.

 

k.schlueter@derneuekaemmerer.de