Nachfolger noch unklar

17.11.14 12:00

Dresden: Oberbürgermeisterin tritt zurück

Von Ina Bullwinkel

Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) gibt aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig ihr Amt auf. Das gab die 61-Jährige am Montag bekannt.

 Am 28. Februar 2015 wird demnach ihr letzter Arbeitstag im Rathaus sein. Danach wird bis zu den Oberbürgermeisterwahlen im Juni ihr Stellvertreter, Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP), die Amtsgeschäfte übernehmen.

Hilbert hatte bereits vor längerer Zeit angekündigt, als parteiübergreifender Kandidat antreten zu wollen. Wunschnachfolger von Helma Orosz ist allerdings Sachsens Innenminister Markus Ulbig. Der Kreisausschuss der Dresdner CDU hat nach Angaben der Zeitschrift _Focus_ bereits einstimmig für die Nominierung Ulbigs abgestimmt. Eine endgültige Entscheidung soll es im Januar geben.

Neben Hilbert und Ulbig könnte nach Focus-Informationen auch die sächsische Wissenschafts- und Kulturministerin Eva-Maria Stange (SPD) für das Amt antreten. Die sächsische Landeshauptstadt Dresden hat knapp 530.000 Einwohner.

Quellen: Focus, Der Neue Kämmerer