Joachim Koch wechselt von Ellwangen zum Landkreis Tuttlingen. Dort wird er Finanzdezernent und Kreiskämmerer.

Stadt Ellwangen

04.08.20
Personen & Positionen

Ellwangens Kämmerer Joachim Koch zieht es nach Tuttlingen

Joachim Koch wird ab Oktober die Finanzen des Landkreises Tuttlingen verantworten. Bislang ist er Kämmerer im baden-württembergischen Ellwangen.

Ellwangens Kämmerer Joachim Koch wechselt zum Oktober 2020 als Finanzdezernent zum Landkreis Tuttlingen in Baden-Württemberg. In Personalunion wird er dann auch Kreiskämmerer sein, wie der 48-Jährige gegenüber DNK bestätigte.

Als Finanzdezernent in Tuttlingen verantwortet der Diplom-Verwaltungswirt (FH) nach eigenen Angaben künftig neben den Finanzen die Strategieplanung des Landkreises, Schulen, Personalwesen, Organisationsamt sowie das Gebäudemanagement mit Liegenschaftsverwaltung und Hochbau.  

Koch ist seit 2018 Kämmerer in Ellwangen

Koch, der unter anderem ein berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaft an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Heilbronn zum Betriebswirt (VWA) absolvierte, ist seit 2018 Kämmerer der Stadt Ellwangen mit rund 27.000 Einwohnern. Davor war er als stellvertretender Kämmerer in Neulingen und als kaufmännischer Leiter der Gemeindewerke Niefern-Öschelbronn tätig. Nebenberuflich unterrichtet Koch seit 2005 an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg.

Der Landkreis Tuttlingen mit mehr als 138.000 Einwohnern gehört zur Region Schwarzwald-Baar-Heuberg im Regierungsbezirk Freiburg.  

ak.meves(*)derneuekaemmerer(.)de

Welcher Kämmerer wechselt wohin? DNK hält Sie mit der Themenseite Kämmererwechsel auf dem Laufenden.