doyata_iStock_Thinkstock_Getty Images

04.09.18
Personen & Positionen

Höxter: Handermann folgt auf Kämmerer Fleischer

Die Kreisverwaltung Höxter hat einen Nachfolger für Kreiskämmerer Hans-Dieter Fleischer gefunden. Seit dem 1. September leitet Gerhard Handermann den Fachbereich Verwaltungsinterne Dienste.

Seit Monatsbeginn leitet Gerhard Handermann den Fachbereich Verwaltungsinterne Dienste der Kreisverwaltung Höxter. Wie DNK bereits berichtete, übernimmt er das Amt von Kreiskämmerer Hans-Dieter Fleischer, der sich Ende August in den Ruhestand verabschiedet hat.

Der 58-Jährige Handermann verantwortet laut Pressemitteilung der Kreisverwaltung die Abteilungen Finanzen, Personal, EDV und Organisation, Interne Dienstleistungen und Gebäude in dem nordrhein-westfälischen Kreis mit 143.000 Einwohnern. Zu seinen Hauptaufgaben gehöre es demnach die Infrastruktur der Behörde „mit Technik und Gebäuden aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln“.

Die Bestellung des neuen Kämmerers ist jedoch dem Kreistag vorbehalten, wie DNK auf Anfrage beim Kreis erfuhr. Sie erfolge voraussichtlich in der Sitzung des Kreistages am 4. Oktober.

Kämmerer seit 1979 im Kreis Höxter aktiv

Kreisverwaltungsdirektor Handermann begann seine Verwaltungslaufbahn beim Kreis Höxter bereits 1979 mit einem Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Soest. Neben seiner Arbeit beim Kreis absolvierte er ein Studium mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt.

In den Jahren von 1991 bis 1999 arbeitete Handermann in leitender Position beim Ordnungsamt. Danach leitete er den Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Straßenverkehr bis er 2008 den Fachbereich für Jugend, Soziales, Schule und Kultur übernahm. Seitdem war er auch für den „Löwenanteil des Gesamthaushaltes der Kreisverwaltung“ verantwortlich, heißt es beim Kreis Höxter.

ak.meves(*)derneuekaemmerer(.)de

Mehr aktuelle Personalnews finden Sie auf unserer Themenseite Kämmererwechsel.