Stadt Hamm

28.03.19
Personen & Positionen

Kämmerer von Hamm wiedergewählt

Markus Kreuz wird ab September für weitere acht Jahre Beigeordneter und Kämmerer der Stadt Hamm sein. Der Rat der Stadt hat ihn am Dienstag wiedergewählt.

Markus Kreuz (CDU), Stadtkämmerer von Hamm, ist am Dienstag vom Rat der Stadt mit großer Mehrheit wiedergewählt worden. Nach dem Ende seiner laufenden Amtszeit am 31. August 2019 wird der 42-Jährige für weitere acht Jahre Beigeordneter und zudem zum Stadtkämmerer bestellt, heißt es aus dem Rathaus.

Auch während seiner kommenden Amtszeit muss Kreuz die Stadt durch den Stärkungspakt bringen. Gleichzeitig gilt es den 2012 begonnenen Schuldenabbau fortzusetzen und dabei Investitionen in die Schulen, den Sport und die kommunale Infrastruktur zu erhalten, umreißt der Kämmerer seine Ziele gegenüber DNK.

Kreuz verantwortet auch Hamms Beteiligungen

Seit 2011 arbeitet Kreuz bei der Stadt Hamm im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Arnsberg. Neben seiner Funktion als Stadtkämmerer ist er dort außerdem Schul- und Sportdezernent sowie verantwortlich für die Beteiligungen der Stadt mit rund 179.000 Einwohnern.

Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann und seinem Studium an der Fachhochschule Münster begann er 2002 als persönlicher Referent des Bürgermeisters der Stadt Waltrop. 2004 folgte die Wahl zum Beigeordneten durch den Rat der Stadt Herten. Kreuz verantwortete in dieser Funktion bis 2009 den Geschäftsbereich Personal, Organisation, IT. Im November 2009 wurde er zum Kämmerer der Stadt Herten gewählt. Seit 2007 hat Kreuz außerdem einen Lehrauftrag an der Fachhochschule Münster im Fachbereich Wirtschaft.


ak.meves(*)derneuekaemmerer(.)de

Weitere aktuelle Meldungen lesen Sie auf unserer Themenseite Kämmererwechsel.