Wechselt wohl bald in den Märkischen Kreis: der Bocholter Kämmerer Kai Elsweier.

Stadt Bocholt

09.06.20
Personen & Positionen

Kämmererwechsel: von Bocholt in den Märkischen Kreis

Kai Elsweier will Bocholt verlassen und Kämmerer des Märkischen Kreises werden. Die Zustimmung des Kreistages steht allerdings noch aus.

Der Bocholter Kämmerer Kai Elsweier plant, Mitte September zum Märkischen Kreis zu wechseln, wie die Stadt Bocholt auf DNK-Nachfrage bestätigte. Ob der Wechsel tatsächlich vonstattengehe, entscheide sich voraussichtlich Ende Juni, denn die Zustimmung vom Kreistag des Märkischen Kreises stehe noch aus.

Noch kein Kämmerer-Nachfolger für Bocholt

Elsweier ist seit zehn Jahren Leiter des Fachbereichs Finanzen in Bocholt. Seit zweieinhalb Jahren ist er in Personalunion Kämmerer der 73.000-Einwohner-Stadt. Zur Nachbesetzung der Stelle sei noch keine endgültige Entscheidung gefallen, teilt die Stadt mit. 

Kämmerer Elsweier sehe die Chance, sich persönlich weiterzuentwickeln, heißt es vonseiten der Stadt. Einem lokalen Medienbericht zufolge, soll sich der Wechsel für den 48-Jährigen aber auch finanziell lohnen. In Bocholt erhielt er, anders als sein Vorgänger, keine Dezernentenstelle.

alexandra.jarchau(*)frankfurt-bm(.)com

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der DNK-Themenseite Kämmererwechsel.