Ernst Wolowicz will Kämmerer-Posten niederlegen

17.05.18 13:52

Münchens Stadtkämmerer Ernst Wolowicz geht vorzeitig

Von Sarah Nitsche

Überraschende Ankündigung: Ernst Wolowicz (SPD) möchte sein Amt als Stadtkämmerer der Landeshauptstadt München niederlegen. Seine Amtszeit läuft eigentlich noch bis 2022.

Ernst Wolowicz (SPD), der längjährige Stadtkämmerer der Landeshauptstadt München, hat seinen Rückzug aus dem Rathaus angekündigt. Wie die Stadt gegenüber dieser Redaktion bestätigte, möchte Wolowicz sein Amt zum 31. Oktober niederlegen. Der 65-jährige Wolowicz arbeitet bereits seit dem Jahr 1990 im Münchener Rathaus, seit 2004 als Stadtkämmerer. Zuletzt war der promovierte Politikwissenschaftler vor zwei Jahren im Amt bestätigt worden, seine aktuelle Amtszeit läuft offiziell noch bis 2022. Umso überraschender dürfte Wolowicz‘ Entschluss für viele nun kommen. Er habe die Entscheidung aus „rein persönlichen Gründen“ getroffen, teilte der Kämmerer mit.

 

Über Wolowicz‘ vorzeitiges Ausscheiden sowie den zukünftigen Kämmerer muss auch noch der Stadtrat entscheiden. Als Nachfolger werde bereits Christoph Frey (41) gehandelt, schreibt die Süddeutsche Zeitung, die zuvor über den Abschied von Wolowicz berichtet hatte.

 

Frey, ebenfalls SPD-Mann, war bereits kurzzeitig Stadtrat der Landeshauptstadt. Seit dem 1. März 2012 ist er Geschäftsführer der Awo München.

 

s.nitsche@derneuekaemmerer.de