Friederike Trommer ist die neue Kämmerin der Stadt Coswig.

SVC

19.06.20
Personen & Positionen

Coswig bekommt eine neue Kämmerin

Nachdem Kämmerer Thomas Schubert im sächsischen Coswig zum Oberbürgermeister gewählt wurde, sollte die Kämmerer-Stelle neu besetzt werden. Im Juli beginnt jetzt Friederike Trommer als neue Kämmerin.

Kämmerin Friederike Trommer wechselt zum Juli aus dem Landratsamt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in die Stadt Coswig. Der Stadtrat wählte sie zur Beigeordneten und Bürgermeisterin, wie die Stadt gegenüber DNK bestätigte.  

Trommers Amtszeit im sächsischen Coswig geht bis zum Jahr 2027. Neben der allgemeinen Vertretung des Oberbürgermeisters verantwortet sie dann in der 20.000-Einwohner Stadt die Geschäftsbereiche Kämmerei sowie die Fachgebiete Bildung und Soziales.

Kämmerin Trommer folgt auf Schubert

Friederike Trommer tritt die Nachfolge von Thomas Schubert an, im Januar dieses Jahres sein neues Amt als Oberbürgermeister in Coswig angetreten hatte. Zuvor war er seit 2000 Kämmerer und seit 2007 auch Bürgermeister.

Die künftige Kämmerin Trommer leitete seit April 2017 das Amt für Finanzverwaltung des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Die Stelle des dortigen Kämmerers ist bereits neu ausgeschrieben, wie der Landkreis auf DNK-Nachfrage bestätigte. Ein Nachfolger stehe aber noch nicht fest.

alexandra.jarchau(*)frankfurt-bm(.)com

Mehr zum Thema gibt es auf den DNK-Themenseiten Kämmererwechsel sowie Karriere und Personal.