Stadt Rödermark

18.07.19
Personen & Positionen

Rödermark: Erste Stadträtin verantwortet jetzt Kämmerei

Die Erste Stadträtin von Rödermark, Andrea Schülner, erhält die Zuständigkeit für die Kämmerei. Bürgermeister Jörg Rotter hat nach seinem Amtsantritt die Aufgaben an der Spitze der Verwaltung neu verteilt.

In Rödermark leitet jetzt mit Andrea Schülner (AL/ Die Grünen) die Erste Stadträtin auch den Fachbereich Finanzen der Kommune mit knapp 29.000 Einwohnern. Bürgermeister Jörg Rotter (CDU) hat nach seinem Amtsantritt zu Beginn dieses Monats die Aufgaben an der Verwaltungsspitze neu verteilt, wie das Rathaus heute mitteilte.

Bisher war im nahe Frankfurt am Main gelegenen Rödermark der Bürgermeister auch für die städtischen Finanzen zuständig. Nach Ansicht des neuen Bürgermeisters Rotter sei die Kämmerei jedoch „keineswegs (…) ein  klassisches Aufgabenfeld für den Bürgermeister." Zudem verfüge Schülner aufgrund ihrer Tätigkeit als Leiterin des Seniorenrathauses der Stadt Frankfurt „über mehr Erfahrung im Aufstellen von Budgets als ich“, so Rotter laut Mitteilung.

Räumlich bleibt der Fachbereich Finanzen wie bisher im Stadtteil Urberach angesiedelt.  Die Erste Stadträtin ist außerdem verantwortlich für den Fachbereich 4, „Kinder, Jugend und Senioren“ und den Fachbereich 3, „Öffentliche Ordnung“, mit den Abteilungen „Verkehr“ und „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“.

Nach ihrer Ausbildung bei der Stadt Frankfurt am Main für den gehobenen nicht-technischen Verwaltungsdienst hat Schülner dort mehrere Stationen durchlaufen. Unter anderem war sie Bereichsleiterin im Jobcenter Frankfurt am Main / Höchst. Seit 2018 leitet sie das Rathaus für Senioren in Frankfurt.

ak.meves(*)derneuekaemmerer(.)de

Wer wechselt wohin? Weitere Neuigkeiten finden Sie auf der Themenseite Kämmererwechsel.