Mehr Service für die Bürger

13.01.15 12:30

Kommunen nutzen einheitliche Behördennummer

Von Tobias Schmidt

Das Bundesinnenministerium (BMI) bietet seit einiger Zeit eine einheitliche Behördenrufnummer an, über die Bürger Auskunft zu Verwaltungsfragen erhalten. Inzwischen beteiligen sich nach Angaben des BMI auch zahlreiche Kommunen an dem Projekt.

Über die vom BMI eingerichtete Rufnummer 115 können Bürger bereits heute Fragen aller Art rund um das Thema Verwaltung stellen, unabhängig von der Verwaltungsebene, auf die die Frage abstellt. Damit dieser Service bei Fragen zur kommunalen Verwaltung kompetent geboten werden kann, sind Kommunen zur Zusammenarbeit aufgerufen.


Im Bundesland Hessen beteiligten sich bereits 75 Kommunen an dem Projekt, teilte das BMI laut dem Nachrichtenportal Focus Online am Montag mit. Mit dabei sind unter anderem die Städte Frankfurt, Kassel und Offenbach. Die hessische Landesregierung unterstützt die beteiligten Kommmunen mit insgesamt rund 750.000 Euro jährlich. Offenbar wird die Behördenrufnummer rege genutzt. Nach Angaben der Stadt Frankfurt sind im dortigen Einzugsgebiet bislang rund 350.000 Anrufe jährlich eingegangen.