Untreue-Verdacht

31.01.17 11:35

Stadtwerke Zeitz zeigen Ex-Geschäftsführer an

Von Anne-Kathrin Meves

Nach wochenlangen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Halle, haben nun die Stadtwerke im sachsen-anhaltischen Zeitz Strafanzeige gegen ihren ehemaligen Geschäftsführer Andreas Huke gestellt. Es besteht der Verdacht der Untreue.

Die Stadtwerke Zeitz stellen Strafanzeige gegen ihren ehemaligen Geschäftsführer Andreas Huke. Ein vom Unternehmen beauftragter Anwalt hat bereits eine 50-seitige Schrift am Donnerstag in die Post gegeben, bestätigte ein Pressesprecher gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung, wie diese am Sonntag berichtete.

Mittlerweile ermittelt die Staatsanwaltschaft Halle wegen des Verdachts der Untreue gegen Huke. Er war laut Zeitungsbericht Mitte November zusammen mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden und Zeitzer Ex-Oberbürgermeister Volkmar Kunze (FDP) von der Gesellschafterversammlung des Unternehmens abberufen worden.

Erster Auslöser für die Abberufung war demnach der interne Brief eines ehemaligen Mitarbeiters, der schwere Vorwürfe gegen Huke erhob. Im Rahmen einer internen Sonderprüfung habe das Unternehmen monatelang Beweise gesammelt, die nun in der Anzeige gipfelten.

anne-kathrin.meves@frankfurt-bm.com