Ermittlungen gegen Haigerlocher Bürgermeister

23.11.16 16:15

Untreueverdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bürgermeister von Haigerloch

Von Ariane Mohl

Die Staatsanwaltschaft Hechingen hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Haigerlocher Bürgermeister Heinrich Götz eingeleitet. Er soll sich aus der Stadtkasse bedient haben.

 

Wegen des Verdachts auf Untreue ermittelt die Staatsanwaltschaft Hechingen gegen Heinrich Götz, den Bürgermeister der baden-württembergischen Stadt Haigerloch. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa soll es mehrere Strafanzeigen gegen den CDU-Politiker gegeben haben.

 

Götz wird vorgeworfen, Geld aus der Stadtkasse genommen zu haben, um die damit die Kosten für gerichtliche Auseinandersetzungen zu bezahlen. Die nötige Genehmigung des Gemeinderats habe er nicht eingeholt. Wie dpa schreibt, darf der Bürgermeister nur eigenständig entscheiden, wenn der Streitwert nicht mehr als 5.000 Euro beträgt.

 

Götz ist aber offenbar in drei Rechtsstreits verwickelt, deren Streitwert mehrere 10.000 Euro beträgt. Aktuell laufen deshalb mehrere Disziplinarverfahren gegen den Bürgermeister. Götz selbst schweigt zu den Vorwürfen.

 

Haigerloch hat mehr als 10.000 Einwohner und liegt im Zollernalbkreis in Baden-Württemberg.

 

a.mohl@derneuekaemmerer.de