Korruption in der Stadtverwaltung?

22.10.15 12:17

Weimar: OB zeigt eigene Stadtverwaltung an

Von Katharina Schlüter

Ging bei der Vergabe der Eislaufbahn auf dem Weimarer Weihnachtsmarkt alles mit rechten Dingen zu? Der Oberbürgermeister hat offenbar starke Zweifel. Die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen legen nun die Vorbereitungen für den diesjährigen Weihnachtsmarkt lahm.

Der Weimarer Oberbürgermeister Stefan Wolf (SPD) hat seine eigene Stadtverwaltung angezeigt. Dies berichte die Thüringer Allgemeine diesen Montag. Konkret geht es um die Frage, ob bei der Vergaben im Zusammenhang mit dem Weihnachtsmarkt in der Vergangenheit alles mit rechten Dingen zuging, im Fokus steht dabei wohl die Eislaufbahn. Die Staatsanwaltschaft geht hier nun dem Verdacht auf Untreue, Bestechlichkeit und wettbewerbsbeschränkender Absprachen nach.

Im Amt für Sicherheit und Ordnung sowie bei der Marktmeisterei stellten Staatsanwaltschaft und Kripo am Montag zahlreiche Akten, Computer und Handys sicher. Damit liegen in Weimar die Vorbereitungen für den eigentlich in vier Wochen beginnenden Weihnachtsmarkt auf Eis. Die zuständige Dezernentin Claudia Kolb sagte gegenüber der Thüringischen Allgemeinen, dass sie nicht weiterarbeiten könnten, da die Staatsanwaltschaft alle notwendigen Unterlagen mitgenommen habe. So wisse die Stadtverwaltung derzeit unter anderem nicht, wie viele Händler sich bis zur Bewerbungsfrist angemeldet haben und wer bereits eine Zusage bekommen habe.

 

k.schlueter@derneuekaemmerer.de

Fehlerkorrektur

Der Redaktion ist bei dieser Meldung leider ein Fehler unterlaufen: In der ursprünglichen Version und auch im Newsletter wurde fälschlicherweise die Stadt Erfurt genannt. Tatsächlich handelt es sich um die Stadt Weimar - wie dieser korrigierten Version zu entnehmen ist. Wir bedanken uns bei einem aufmerksamen Leser für den Hinweis und möchten und für den Fehler entschuldigen.