Peter Leisner hat in Gotha die Stelle des hauptamtlichen Beigeordneten für Finanzen und Bildung von Marlies Mikolajczak übernommen. Zuvor war er Fraktionsvorsitzender seiner Partei.

Die fünftgrößte Stadt des Freistaates Thüringen hat seit dem 1. Januar einen neuen hauptamtlichen Beigeordneten für Finanzen und Bildung. Peter Leisner (SPD) folgt auf Marlies Mikolajczak (SPD), die zum Jahreswechsel in den Ruhestand gegangen ist.

Leisners Amtszeit beträgt sechs Jahre, wie die Stadt Gotha mitteilt. Oberbürgermeister Knut Kreuch hat den 33-Jährigen Ende Dezember vereidigt. Seine Wahl durch den Stadtrat hatte bereits im Juli 2021 stattgefunden.

Leisner war neun Jahre SPD-Fraktionsvorsitzender

Peter Leisner ist der neue Beigeordnete für Finanzen und Bildung in Gotha.

Peter Leisner ist der neue Beigeordnete für Finanzen und Bildung in Gotha. Quelle: Stadt Gotha

In Gotha ist Leisner kein Unbekannter. Seit 2012 war er Mitglied im Stadtrat und seit 2014 Fraktionsvorsitzender der Gothaer SPD. Zudem war der studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler von 2015 bis 2019 Mitglied des Kreistags und ist seit 2019 Verwaltungsratsmitglied der Kreissparkasse Gotha.

Leisner engagiert sich auch darüber hinaus ehrenamtlich. Er sitzt dem Städtepartnerschaftsverein „GothAdua“ vor, der die Städtepartnerschaft zwischen Adua in Äthiopien und Gotha unterstützt. Des Weiteren ist er seit 2019 Landesvorsitzender der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft für Kommunalpolitik.

Beruflich war Leisner zuletzt sechs Jahre als Referent im Leitungsbereich des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales und als persönlicher Referent der Staatssekretäre tätig. Nach dem Ende seines Studiums hatte er zunächst von 2013 bis 2014 als Angestellter der SPD-Landtagsfraktion gearbeitet.

Ehemalige Beigeordnete kam aus der Kämmerei

Leisners Vorgängerin Mikolajczak war seit 2009 zweite hauptamtliche Beigeordnete des Gothaer Oberbürgermeisters. Ab Januar 2010 leitete sie das Dezernat mit der Finanzverwaltung sowie dem Schul- und Jugendamt. Wie die Stadt mitteilt, hat sie gleichzeitig einige Jahre das Amt der Kämmerin in Gotha ausgeübt.

Bevor Mikolajczak Beigeordnete wurde, war die heute 64-Jährige drei Jahre als Referentin für Stadtrat, Statistik, Ortsteile und Senioren in Gotha tätig. Davor war Mikolajczak ab 1997 Abteilungsleiterin für Schulen und Kindertageseinrichtungen in der Stadtverwaltung. Währenddessen hat die studierte Lehrerin eine berufsbegleitende Ausbildung zur Verwaltungsfachwirtin für den gehobenen Dienst absolviert.

Die im sächsischen Freiberg geborene Mikolajczak war bereits Ende der 1980er Jahre nach Gotha gezogen, und hatte dort zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Museen der Stadt Gotha und von 1990 bis 1997 als Leiterin der Galerie am Hauptmarkt gearbeitet.

a.jarchau@derneuekaemmerer.de

Info

In Gotha ist die Kämmerei dem Beigeordneten für Finanzen untergeordnet. Derzeit ist Linda Kaftan Kämmerin.

Wer wohin wechselt, erfahren Sie auf unserer Themenseite Kämmerer-Wechsel.

Aktuelle Beiträge

Der Newsletter für Kämmerer
– jeden Freitag in Ihr Postfach
Newsletter abonnieren »
Newsletter abonnieren »
Der Newsletter für Kämmerer – jeden Freitag in Ihr Postfach