Jeannette Weißleder übernimmt das Amt der Kämmerin im Saale-Holzland-Kreis. Ihre Vorgängerin Anja Gerullis hatte sich intern für einen anderen Bereich beworben.

Der Saale-Holzland-Kreis bekommt mit Jeannette Weißleder eine neue Kämmerin. Sie folgt auf Anja Gerullis, die die Leitung der Abteilung Ordnung, Umwelt, Bauen und Wohnen innerhalb der Kreisverwaltung übernimmt, wie sie gegenüber DNK bestätigt.

„Zwar sind mir die Kämmerei und vor allem die Mitarbeiterinnen des Amtes nach zwei gemeinsamen Jahren intensiven Schaffens sehr ans Herz gewachsen“, sagt Gerullis. Die vakante Position habe sie aber als überaus interessante Weiterentwicklung gesehen und sich daher über eine interne Ausschreibung beworben. Die neue Herausforderung mit den Ämtern für Ordnung, Umwelt, Bauordnung und Zensus sei ihr als Juristin in ihrer Systematik und Regelungsmaterie vertraut.

Anja Gerullis wird laut Mitteilung vom Kreis bereits seit Oktober in ihren neuen Aufgabenbereich eingearbeitet. Die offizielle Staffelstabübergabe für beide Positionen erfolge zum 1. Dezember.

Umsatzsteuerrecht auf der Agenda der neuen Kämmerin

„In meiner neuen Tätigkeit als Leiterin des Amtes Finanzen und Beteiligungsmanagement stehe ich mit meinen 19 Mitarbeiterinnen in der derzeitigen politischen und finanziellen Konstellation vor hohen Anforderungen“, sagt die neue Kämmerin, Jeannette Weißleder, laut Mitteilung. Aktuelle Schwerpunkte seien etwa die Erarbeitung des Nachtragshaushaltes 2023, der Jahresabschluss 2022 und der laufende Haushaltsvollzug.

Neben den großen Herausforderungen wie der Energiekrise, Auswirkungen der Corona-Pandemie sowie der Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine und anderen Ländern sieht Weißleder die Umsetzung des neuen Umsatzsteuerrechts für Kommunen sowie die Einführung des digitalen HKR (Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen) als weitere Kraftakte für die Kämmerei.

Von der Facharbeiterin zur Kämmerin

Die neue Kämmerin ist seit 2020 im Landratsamt in Eisenberg tätig, zunächst als Sachbearbeiterin Haushalt/Planung in der Kämmerei. Davor hatte sie seit 1999 in der Verwaltung der nahe gelegenen Erfüllenden Gemeinde Bad Klosterlausnitz gearbeitet. Neben dem Beruf bildete sie sich zur Verwaltungsfachwirtin (FL II) fort. Zunächst hatte die 1965 Geborene eine Ausbildung zur Facharbeiterin für BMSR (Betriebsmess-, Steuerungs- und Regelungstechnik) abgeschlossen, 1996 ihren Abschluss als Sparkassenfachwirtin gemacht und anschließend die Sparkassenfiliale in Bad Klosterlausnitz geleitet.

ak.meves@derneuekaemmerer.de

Info

Weitere Kämmerer-Wechsel finden Sie auf unserer gleichnamigen Themenseite.

Aktuelle Beiträge

Der Newsletter für Kämmerer
– jeden Freitag in Ihr Postfach
Newsletter abonnieren »
Newsletter abonnieren »
Der Newsletter für Kämmerer – jeden Freitag in Ihr Postfach