Sven Wiertz bleibt für weitere acht Jahre Kämmerer der Stadt Remscheid sowie allgemeiner Vertreter des Oberbürgermeisters.

Der Remscheider Stadtrat hat Stadtdirektor und Stadtkämmerer Sven Wiertz im Amt bestätigt. Laut Mitteilung aus dem Rathaus ist Wiertz am Donnerstag für weitere acht Jahre einstimmig als Vertreter von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz und Stadtkämmerer bestellt sowie mit breiter Ratsmehrheit als Beigeordneter wieder gewählt worden.

Wiertz ist seit dem 21. Oktober 2014 im Amt und seit Februar 2018 auch allgemeiner Vertreter des Oberbürgermeisters – DNK berichtete. In seine Zuständigkeit fallen die Bereiche Finanzen, Gebäudemanagement und Kultur. Seine Neubestellung und Wiederwahl gilt für die Zeit vom 21. Oktober diesen Jahres bis zum 20. Oktober 2030. Vor seiner Zeit als Kämmerer hatte Wiertz, der ein Lehramtsstudium in den Fächern Mathematik und Sozialwissenschaften absolvierte, einige Jahre das Büro der damaligen Remscheider Oberbürgermeisterin Beate Wilding geleitet.

OBM schlug Stadtkämmerer zur Wiederwahl vor

In der gleichen Ratssitzung wie Kämmerer Wiertz sind auch die beiden Beigeordneten Barbara Reul-Nocke (u.a. Recht, Sicherheit und Ordnung) und Thomas Neuhaus (Bildung, Jugend, Soziales, Gesundheit und Sport) wiedergewählt worden. Da ihre Amtszeiten in den nächsten Monaten ausgelaufen wären, hatte Oberbürgermeister Mast-Weisz dem Rat vorgeschlagen, alle drei Vorstandsmitglieder für eine Amtszeit von weiteren acht Jahren wieder zu wählen.

Remscheid ist mit rund 111.000 Einwohnern eine kreisfreie Großstadt im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Düsseldorf.

ak.meves@derneuekaemmerer.de

Info

Weitere kommunale Personalmeldungen finden Sie auf den DNK-Themenseiten Kämmerer-Wechsel und Karriere.

Aktuelle Beiträge

Der Newsletter für Kämmerer
– jeden Freitag in Ihr Postfach
Newsletter abonnieren »
Newsletter abonnieren »
Der Newsletter für Kämmerer – jeden Freitag in Ihr Postfach