Robert Böhmer wurde als Finanzbürgermeister von Bautzen wiedergewählt. Obwohl sich elf Bewerber um das Amt bemüht hatten, wurde nur Böhmer zur Wahl zugelassen.

Erfolgreiche Wiederwahl: Der amtierende Finanzbürgermeister von Bautzen, Robert Böhmer, wurde für eine zweite Amtszeit wiedergewählt. Seit 2015 bekleidet er das Amt des Bürgermeisters für Finanzen, Ordnung, Bildung und Soziales.

Vergangene Woche stand er vor dem Stadtrat wieder zur Wahl – allerdings als einziger Kandidat. Denn von den ursprünglich elf Bewerbern und Bewerberinnen war nur Böhmer vom Hauptausschuss als geeignet angesehen worden. Insgesamt vier Bewerber wurden zum Auswahlgespräch eingeladen, meldete die Stadt Bautzen. Zwei Anwärter nahmen diesen Termin nicht wahr.

Böhmer warnt vor „schweren Zeiten“

Im Stadtrat votierten von den 26 Stimmberechtigten insgesamt 22 für Böhmer, vier Stimmen waren ungültig. Damit bleibt der amtierende Finanzbürgermeister auch nach dem Ende der Amtszeit Ende August verantwortlich für die Finanzen der sächsischen Stadt mit rund 40.000 Einwohnern.

Der parteilose Böhmer kommentierte die Wiederwahl wie folgt: „Ich freue mich und es bestätigt meine Arbeit der vergangenen Jahre, dass mir der Stadtrat das Vertrauen für eine zweite Amtszeit ausgesprochen hat. Vor uns liegen schwere Zeiten. Welche tatsächlichen Herausforderungen die weltweite Entwicklung, innenpolitische Entscheidungen und die zunehmende Inflation für Kommunen bereithalten, lässt sich heute nur erahnen.“

Böhmer wird künftig mit einem neuen Oberbürgermeister zusammenarbeiten. Der amtierende Bürgermeister Alexander Ahrens von der SPD wurde im Juni abgewählt. Er war seit 2015 Oberbürgermeister der Stadt Bautzen.

eva.brendel@faz-bm.de

Aktuelle Beiträge

Der Newsletter für Kämmerer
– jeden Freitag in Ihr Postfach
Newsletter abonnieren »
Newsletter abonnieren »
Der Newsletter für Kämmerer – jeden Freitag in Ihr Postfach