Anlagemanagement

Ob die anhaltenden Niedrigzinsen, der Wegfall der Einlagensicherung oder nachhaltige Anlagen: Beim Anlagemanagement stehen Kämmerer vor vielen Herausforderungen. Hier finden Sie Lösungsansätze und einen Überblick über neue Entwicklungen.

Kämmerer liebäugeln mit interkommunalen Krediten

Digitalisierung: ja, aber; interkommunale Kredite: ja, bitte; nachhaltige Finanzierung: kein Bedarf. Eine neue Studie hat bei Kämmerern aktuelle Trends der Kommunalfinanzierung abgeklopft – mit teils erstaunlichen Ergebnissen.

Orientierung für kommunale Anlagen: Nur wenige Kämmerer setzen auf Anlagerichtlinien.

DNK-Panel: Kein Geld, keine Anlagerichtlinien

Richtlinien für kommunale Anlagen? Für die meisten Kämmerer bislang verzichtbar, zeigt die DNK-Kämmererbefragung 2018. Größe und Finanzsituation der Kommune spielen beim Umgang mit dem Thema aber eine entscheidende Rolle.

Ende der Einlagensicherung: Kämmerer schichten um

Die Reform der Einlagensicherung hat weitreichende Konsequenzen: Viele Kommunen haben Anlagen bei privaten Banken abgezogen – das zeigt die DNK-Kämmererbefragung 2018. Allerdings verfolgen die Kämmerer durchaus differenzierte Anlagestrategien.

Klarstellung aus NRW: Anlagen bei Privatbanken weiter möglich

Entwarnung für Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen: Sie dürfen auch in Zukunft Geld bei Privatbanken anlegen – das hat das Heimat- und Kommunalministerium des Landes klargestellt. Zuvor hatte eine neue Formulierung im Runderlass zu kommunalen Kapitalanlagen für Verunsicherung gesorgt.

Kommunales Anlagenmanagement

Kommunales Anlagenmanagement: „Auge um Auge, Zahn um Zahn“

Kommunen in Nordrhein-Westfalen dürfen nach dem Wegfall der Einlagensicherung kein Geld mehr bei privaten Banken anlegen – das hat das Land nun in einem neuen Erlass bestimmt. Clemens Stoffers zeichnet die aktuellen Entwicklungen in einem Gastkommentar als „Drama in vier Akten“ nach.

VÖB rechnet mit langsamer Abkehr von der EZB-Niedrigzinspolitik

Bereitet die EZB den Ausstieg aus ihrer ultralockeren Geldpolitik vor? Die Experten des Bankenverbandes rechnen mit einem baldigen Kurswechsel der Notenbank. Den hatte EZB-Chef Draghi vor wenigen Wochen jedoch noch ausgeschlossen.