Haushaltssperre: Was Kämmerer wissen müssen

Immer wieder führen Steuerausfälle oder unvorhersehbare Ausgaben zu Haushaltslöchern. Dann müssen Kämmerer Gelder einfrieren und eine Haushaltssperre verhängen. Doch welche Stadt hat dies zuletzt getan? Und wieso? Bleiben Sie auf dem neusten Stand mit unserer Themenseite Haushaltssperre.

Hält vorerst an ihrer coronabedingten Haushaltssperre fest: die Stadt Baden-Baden.

Grüne in Baden-Baden wollen Haushaltssperre aufheben

Für die Grünen-Fraktion im Baden-Badener Gemeinderat ist die Haushaltssperre obsolet. Kämmerer Eibl löst die angezogene Finanzbremse aber vorerst nicht. Warum die Grünen trotzdem nicht auf die Barrikaden gehen.

Hat die coronabedingte Haushaltssperre wieder aufgehoben: die Stadt Zwickau.

Zwickau hebt Haushaltssperre wieder auf

Die Stadt Zwickau sieht keinen Grund mehr für die coronabedingt verhängte Haushaltssperre und stoppt die Sparmaßnahme. Finanzleiter Andreas Höpfner will sich bei den Ausgaben trotzdem weiter mäßigen.

Der Leuchtturm von Pilsum ist nur wenige Kilometer von Aurich entfernt. Die ostfriesische Stadt musste den Haushalt sperren.

„Wir müssen weitere Kassenkredite aufnehmen“

Die Corona-Pandemie trifft die Stadt Aurich und ihren seit langer Zeit unausgeglichenen Haushalt hart. Die Ostfriesen werden nicht ohne neue Schulden auskommen, wie Bürgermeister Horst Feddermann erklärt.

Kann genau so wenig in die Zukunft blicken wie die anderen Kommunen, hat aber eine Finanzstrategie entwickelt, um gegen die Coronakrise anzukämpfen: die Stadt Augsburg.

Auch Augsburg hat keine Kristallkugel

Die Coronakrise sorgt für große Unsicherheiten, was die Finanzplanung in Kommunen betrifft. Augsburgs Kämmerer Roland Barth beschreibt aus lokaler Perspektive die Probleme und Strategien dagegen.

Corona wirbelt den Haushaltsplan des Main-Kinzig-Kreises durcheinander.

Main-Kinzig-Kreis: Haushaltssperre gegen Nachtragshaushalt

Der Main-Kinzig-Kreis hat eine Haushaltssperre erlassen. Auch wenn die Auswirkungen der Coronakrise derzeit noch nicht spürbar sind, sollen Städte und Gemeinden Planungssicherheit behalten.

Frankfurt an der Oder muss sparen: Alle Dezernate müssen unter der Haushaltsperre 5 Prozent weniger ausgeben als geplant.

Kämmerin von Frankfurt (Oder) verhängt Haushaltssperre

Corinna Schubert, Kämmerin der Stadt Frankfurt (Oder) hat eine Haushaltssperre erlassen. Damit reagiert sie auf die finanziellen Folgen der Coronakrise. Doch die Sperre werde nicht alle Verluste decken können.