Karriere und Personal

Der Fachkräftemangel ist längst auch auf kommunaler Ebene angekommen. Wie gewinnen Kommunen den Kampf um die besten Köpfe? Welche Karrieremöglichkeiten stehen Kämmerern offen? Der Neue Kämmerer gibt Antworten auf drängende Fragen.

Studie: Kommunen müssen um Fachkräfte kämpfen

Der demografische Wandel ist längst in Deutschlands Rathäusern angekommen. Doch anders als noch vor sieben Jahren haben die Kommunen die Probleme erkannt und angepackt, zeigt eine aktuelle Studie des Deutschen Städte- und Gemeindebunds.

Hannover: SPD nominiert Marc Hansmann als OB-Kandidat

Hannovers ehemaliger Stadtkämmerer Marc Hansmann ist der neue Kandidat der SPD für die Wahl zum Oberbürgermeister. Derzeit ist Hansmann Vorstand bei den Stadtwerken Hannover (enercity AG).

Kämmerer Holz ist neuer Vorsitzender der BAG-KOMM

Cuxhavens Kämmerer Detlef Holz wurde zum neuen Vorsitzenden der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Finanz-, Kassen- und Rechnungsbeamten e. V. (BAG-KOMM) gewählt. Er folgt damit auf Angelika Kerstenski.

Hilden schreibt Kämmererstelle erneut aus

Nachdem gleich zwei Bewerber für den Kämmererposten abgesprungen sind, muss die Stadt Hilden die Stelle erneut ausschreiben. Mit einer Neubesetzung ist wohl nicht vor dem kommenden Jahr zu rechnen.

Frauen nur selten an der Spitze kommunaler Unternehmen

Die Führungsetagen kommunaler Ebenen sind häufig Männerdomänen, zeigt eine aktuelle Studie. Allerdings gibt es beim Frauenanteil große Unterschiede zwischen Regionen und Branchen. In der Privatwirtschaft haben Frauen es offenbar noch schwerer.

Geteiltes Echo auf Tarifeinigung im öffentlichen Dienst

Gute Arbeit der Verwaltungsmitarbeiter müsse angemessen honoriert werden, finden die Kommunen. Doch vielen Kämmerern bereitet der Tarifabschluss Bauchschmerzen. Sie müssen Mehrausgaben stemmen. Einige sehen gar den Haushaltsausgleich in Gefahr.

Laupheim: Stadtkämmerer Rechle wird Oberbürgermeister

Stadtkämmerer Gerold Rechle ist zum Oberbürgermeister der baden-württembergischen Stadt Laupheim gewählt worden. Sein neues Amt wird er im März 2018 antreten.

Studie: Kommunen haben weniger Mitarbeiter und mehr zu tun

In den Kommunalverwaltungen arbeiten immer weniger Menschen – und die haben immer mehr zu tun. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie. Besonders belastet sind demnach Kommunen in den neuen Bundesländern.

OVG: Frauenquote gilt auch für kommunale Gesellschaften

Wenn Stadtparlamente Vertreter in die Gremien kommunaler Gesellschaften entsenden, müssen sie dabei das Gleichstellungsgesetz beachten, entschied das Oberverwaltungsgericht in Schleswig. Auslöser des Rechtsstreits war eine Auseinandersetzung zwischen dem Bürgermeister und dem Stadtparlament von Husum.

Schorndorf: Diskussion um weitere Kämmererstelle

In der Stadt Schorndorf sorgen die Haushaltsdebatten für Unstimmigkeiten im Gemeinderat. So wird auch über die Einstellung eines zusätzlichen Kämmerers diskutiert. Einige Ratsmitglieder halten einen weiteren Kämmerer aber für unnötig und wollen lieber einen Stadtbaumeister ernennen.

Koblenz: Streit um Pension von OB Hofmann-Göttig

Fast 20 Jahre stand der Koblenzer OB Hofmann-Göttig in den Diensten des Landes. Doch für einen Großteil seiner Pension soll die Stadt aufkommen. Grund ist eine umstrittene Vorgehensweise von Ex-Ministerpräsident Kurt Beck, die die Stadt nun teuer zu stehen kommt.

Rechnungshof: Halle zahlt Mitarbeitern zu hohe Gehälter

Der Landesrechnungshof Sachsen-Anhalt hat 89 Prozent der Personalakten der Stadt Halle beanstandet. Offenbar wurden etlichen Verwaltungsmitarbeitern trotz fehlender Dokumente über Jahre hinweg zu hohe Gehälter ausgezahlt. Für die Stadt geht um mehrere Millionen Euro.