Harald Riedel, Kämmerer der Stadt Nürnberg, beantwortet den Kämmerer-Wahl-Fragebogen.

DNK / Stadt Nürnberg

18.02.20
Personen & Positionen

Kämmerer-Wahl: Harald Riedel, Nürnberg

Harald Riedel, Kämmerer der Stadt Nürnberg, nimmt lieber die Treppe und zieht einen Abenteuertrip dem Pauschalurlaub vor – auch wenn er währenddessen (leider) immer noch seine Mails checkt.

Kaffee oder Tee?
Tee.

Kopfrechnen oder Taschenrechner?
Beides, kommt auf die Aufgabe an.

40 oder 80 Stunden Wochenarbeitszeit?
Meist in der Mitte: Um die 60.

Ihr Büro: Funktional oder mit persönlicher Note?
Funktional mit persönlicher Note.

Im Beruf: Fahren oder fliegen?
Bahnfahren, wo immer es geht.

Lerche oder Nachtigall?
Lerche.

Aufzug oder Treppe?
Treppe.

Urlaub: Pauschal oder Abenteuertrip?
Abenteuertrip.

Mails checken im Urlaub: Ja oder nein?
Leider ja.

Gourmet-Menu oder Currywurst?
Currywurst.

Wohnen: Stadt oder Land?
Dazwischen: Am Stadtrand.

Realist oder Idealist?
Realist.

Musik: Klassisch oder modern?
Modern.

Zeitung oder online?
Zeitung.

ak.meves(*)derneuekaemmerer(.)de

In der ersten Fassung der Kämmerer-Wahl stand fälschlicherweise, dass Harald Riedel lieber den Aufzug als die Treppe nimmt. Bei seinen Mitarbeitern ist er nach eigener Aussage jedoch bekannt für seinen Stechschritt beim Treppensteigen. Erfahren Sie mehr über Deutschlands Kämmerer auf der Themenseite Kämmerer-Wahl.