Grundsteuer

Ab 2025 wird die Grundsteuer neu berechnet. Nach langem Streit hat der Bundesrat im November 2019 eine Reform beschlossen. Jetzt müssen die Länder entscheiden, ob sie die sogenannte Öffnungsklausel nutzen oder dem Modell von Bundesfinanzminister Olaf Scholz folgen wollen. Alle Hintergründe und Aktuelles finden Sie hier.

In Baden-Württemberg soll ein eigenes Modell für die Erhebung der Grundsteuer erarbeitet werden.

Baden-Württemberg prüft eigenes Grundsteuermodell

Baden-Württemberg will von der Öffnungsklausel bei der Grundsteuer Gebrauch machen. Derzeit prüft eine Arbeitsgruppe ein eigenes Grundsteuermodell. Das Bundesland folgt damit Niedersachsen und Hamburg.

Bundesrat beschließt Reform der Grundsteuer

Nach langem Streit hat der Bundesrat die Reform der Grundsteuer beschlossen. Nun müssen die Länder für sich die Frage beantworten, ob sie die Öffnungsklausel nutzen oder das Scholz-Modell nutzen.

Nach Bayern wollen jetzt auch Hamburg und Niedersachsen eine Alternative zum Grundsteuermodell des Bundes erarbeiten.

Grundsteuer-Alternative von weiteren Ländern favorisiert

Auch Hamburg und Niedersachsen wollen bei der Grundsteuererhebung auf ein Alternativmodell setzen. Sie suchen jetzt Kontakt zu ihren Kollegen in Bayern – und zu anderen Bundesländern.

Gutachten: Ist die Grundsteuerreform verfassungswidrig?

Ein Gutachten der Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages äußert Zweifel an der Verfassungskonformität der Grundsteuerreform. Die vom Gesetzgeber gewählte Bewertungsmethode führe zu erheblichen Verzerrungen.

Bundestag beschließt Reform der Grundsteuer

Nach langem Streit hat der Deutsche Bundestag für das von der Bundesregierung und den Koalitionsfraktionen eingebrachte Gesetzespaket zur Reform der Grundsteuer gestimmt. Trotz der Einigung ist der Ärger über die nun beschlossene Öffnungsklausel groß.

Einigung bei der Reform der Grundsteuer

FDP und Grüne haben ihren Widerstand gegen die Reform der Grundsteuer aufgegeben. Morgen soll der Bundestag das Reformpaket beschließen. Doch nicht alle Bedenken der Opposition wurden ausgeräumt.

Grundsteuer: Gesetz noch im Mai im Kabinett?

Der Bundesfinanzminister verbreitet weiterhin Optimismus in Sachen Grundsteuer. Der Gesetzentwurf soll nun offenbar noch im Mai ins Kabinett. Derweil schwelt der Streit um Olaf Scholz‘ jüngsten Reformvorschlag weiter.

Grundsteuer: Ist der Scholz-Plan endgültig vom Tisch?

Die Grundsteuerreform wird zur Zerreißprobe für die Große Koalition. Nach Überzeugung von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat das Kanzleramt den Entwurf von Olaf Scholz gestoppt. Doch der Bundesfinanzminister dementiert umgehend.

Grundsteuer: Ein Schritt vor, zwei zurück

Einmal mehr rudert Olaf Scholz (SPD) mit Plänen für die Grundsteuer-Reform zurück – in einem bemerkenswerten Interview. Wenigstens eines kann man dem Bundesfinanzminister und seinem Ministerium nicht vorwerfen: Mangelnde Konsequenz in der Inkonsequenz.

Grundsteuer: Viel Zündstoff im Scholz-Entwurf

Mehr als eine halbe Milliarde Personalkosten und Sonderregeln für Großstädte: Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat seinen Referentenentwurf für die Reform der Grundsteuer vorgelegt. Der birgt eine Menge Konfliktpotential.

Grundsteuer erhalten!

Die Grundsteuer abschaffen? Die Frage darf gestellt werden. Wer sie mit Ja beantwortet, wie jüngst an dieser Stelle Markus Kreuz, Stadtkämmerer von Hamm, dem ist der Applaus vieler privater Grundeigentümer sicher. Doch wäre dies im Sinne der Kommunen und des Gemeinwohls?

Grundsteuer: Rufe nach Länderlösungen werden lauter

Beim Ringen um die Reform der Grundsteuer kommen zunehmend ländereigene Lösungen ins Spiel. Nach der niedersächsischen CDU macht sich auch die CDU Baden-Württemberg für ein solches Vorgehen stark. Der Städtetag warnt indes vor Alleingängen der Länder.