01.06.16
Personen & Positionen

Riedel und Specht an der Spitze des Finanzausschusses

Nürnbergs Stadtkämmerer Harry Riedel wurde zum Vorsitzenden des Finanzausschusses des Deutschen Städtetages gewählt. Sein neuer Stellvertreter ist Mannheims Erster Bürgermeister und Kämmerer Christian Specht.

Nürnbergs Stadtkämmerer Harry Riedel (SPD) ist der neue Vorsitzende des Finanzausschusses des Deutschen Städtetages. Er hatte zuvor den Stellvertreterposten inne und folgt auf den scheidenden Bonner Stadtkämmerer Ludger Sander, der im Oktober in den Ruhestand geht. Riedel vertritt die finanzpolitischen Interessen der Stadt Nürnberg auch im Finanzausschuss des Bayerischen Städtetages.

Zum Stellvertretenden Vorsitzenden wählte der rund 60-köpfige Finanzausschuss Mannheims Ersten Bürgermeister und Kämmerer Christian Specht (CDU). „Mit der neuen ehrenamtlichen Aufgabe kann ich noch viel intensiver und direkter die kommunalen Interessen beispielsweise bei der Finanzierung der Flüchtlingsintegration, bei der Fortschreibung der Investitionshilfen für den ÖPNV oder bei der Abwehr von neuen finanziellen Belastungen vertreten. Dabei gilt es auch das Auseinanderfallen der Lebensverhältnisse zwischen den deutschen Kommunen durch die sehr unterschiedlichen Finanzausstattungen zu verhindern“, kommentiert Specht.

 

 

Sowohl Harry Riedel wie auch Christian Specht sind Mitglieder im redaktionellen Fachbeirat der Zeitung Der Neue Kämmerer.

 

a.mohl(*)derneuekaemmerer(.)de