Egbert Geier ist erneut zum Kämmerer von Halle an der Saale gewählt worden. Er hat 27 von 49 Stimmen erhalten – dabei gab es noch nicht einmal einen Gegenkandidaten.

Kontinuität an der Finanzspitze von Halle an der Saale: In der Stadtratssitzung ist der seit 14 Jahren amtierende Kämmerer Egbert Geier (SPD) erneut zum Finanzbeigeordneten gewählt worden. Er wurde mit 27 Stimmen im Amt bestätigt, insgesamt waren 49 Wahlberechtigte anwesend. Ein Sprecher der Stadt bestätigte diese Informationen gegenüber DNK. Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) hatte sich bereits am vergangenen Sonntag in einer Stichwahl gegen Konkurrent Hendrik Lange (Linke) durchgesetzt.

Die Wahl Geiers, der nun weitere sieben Jahre im Amt bleiben darf, hat vorab für Kontroversen gesorgt, da der Kämmerer ohne Gegenkandidaten angetreten ist. Herausforderer Thomas Merkel hatte seine Bewerbung laut der „Mitteldeutschen Zeitung“ (MZ) kurzfristig zurückgezogen.

j.eich(*)derneuekaemmerer(.)de

Info

Die Themenseite Kämmererwechsel hält sie über weitere Personalmeldungen auf dem Laufenden.

Aktuelle Beiträge

Der Newsletter für Kämmerer
– jeden Freitag in Ihr Postfach
Newsletter abonnieren »
Newsletter abonnieren »
Der Newsletter für Kämmerer – jeden Freitag in Ihr Postfach